Haftungsausschluss

Calisthenics und insbesondere das Ausführen von statischen oder dynamischen Kraft- oder Ausdauerübungen ist grundsätzlich kein Hochrisikosport, da es (außer bei dynamsichen Schwungelementen) während der gesamten Übungsausführung möglich sein sollte, Kontrolle über den eigenen Körper zu bewahren. Trotzdem ist jeder/jede selbst dafür verantwortlich sich nicht zu übernehmen und die persönlichen Grenzen richtig einzuschätzen. Weil es für einen Trainer von außen natürlich nicht möglich ist in einen/eine Kund/in hineinzuschauen, gilt folgender Haftungsausschluss für alle Angebote:
Da Calisthenics ein Individualsport ist, liegt es im persönlichem Ermessen jedes/jeder einzelnen Kunden/Kundin für die eigene Sicherheit zu sorgen und Übungen nur dann zu absolvieren bzw. Anweisungen oder Empfehlungen nur dann umzusetzen, wenn er/sie sich im angemessenen Zustand dafür befindet und wenn keine Vorerkrankungen vorliegen. Für Verletzungen beim Training, Unfälle oder sonstige physische oder psychische Schäden, die während-, nach- oder vor einem Personal-Training/Workshop/Beratungsgespräch/Kurs/sonstigem Angebot oder aufgrund des Einhaltens oder Nichteinhaltens von Anweisungen oder Empfehlungen zustande kommen, kann keinerlei Haftung übernommen werden.
Jeder/jede Kunde/Kundin bzw. jeder/jede Teilnehmer/in hat sich selbst über mögliche eigene Vorerkrankungen oder sonstige Einschränkungen zu informieren bzw. sich unaufgefordert zu vergewissern, dass die Teilnahme an Trainings/Kursen/Workshops bzw. das Befolgen der Anweisungen im Zuge eines der hier aufgelisteten oder weiteren Angeboten bedenken- und gefahrenlos möglich ist. Auch während einer Einheit ist das Training selbstständig bzw. unaufgefordert abzubrechen bzw. Rückmeldung zu geben, falls Verletzungsgefahr besteht, auch dann, wenn der/die Trainer/in/Übungsleiter/in sich über keine Gefahr für den/die Kund/in bewusst ist oder bewusst zu sein scheint.